header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image

Schöner-Wohnen-News: In Wandklebetechnik angebrachte Vliestapeten erfüllen uns ruck, zuck den Traum von der neuen Wand

EV 0619 006 115 ev 0619 erfurt 01
08. August 2019

(epr) Im Supermarkt greifen wir zum vorgeschnippelten Obst „to go“, der Saugroboter übernimmt den Hausputz und wenige Klicks beim Online-Banking ersparen uns den Weg zur Kreditanstalt. Kurzum: Wir freuen uns über alles, was uns den Alltag erleichtert und ein wenig mehr freie Zeit verschafft. Das gilt auch für anstehende DIY-Projekte. Planen wir etwa eine Verschönerung der Wandflächen, sind Produkte gefragt, die uns das Tapezieren so bequem wie möglich machen – und mit denen uns gleichzeitig ein prima Ergebnis gelingt. Vliestapeten können uns dabei besonders überzeugen, denn aufgrund ihrer einfachen Anbringung in der sogenannten Wandklebetechnik profitieren wir von einer extra Portion „Usability“.

Eine supergroße Auswahl an überstreichbaren Wandbelägen finden wir bei Erfurt. Der Tapetenspezialist liefert uns mit den Sortimenten Vlies-Rauhfaser, Glattvlies und Vliesfaser MAXX zahlreiche Varianten, mit denen sich nahezu jeder gewünschte Wandlook in Eigenregie umsetzen lässt. Das Tolle dabei: Wir müssen kein Tapezierprofi sein, denn sämtliche Erfurt-Varianten werden ohne großen Aufwand oder Vorwissen an die eigenen Wände gebracht. Grund dafür ist die kinderleichte Verarbeitung in Wandklebetechnik. Das heißt, im Gegensatz zu anderen Tapeten müssen die Vliestapeten oder Vlies-Rauhfaser nicht erst Bahn für Bahn eingekleistert werden und dann durchfeuchten. Stattdessen können wir den angerührten Vlieskleber direkt auf die saubere Wand auftragen und die vorgeschnittenen Bahnen bequem ins Kleisterbett auf der Wand einlegen und andrücken. Das war’s auch schon. Nach kurzer Trocknung lässt sich jede Farbe auftragen, die wir uns wünschen. 

Doch damit nicht genug: Um uns das Handling noch weiter zu vereinfachen, hält Erfurt ab diesem Jahr die praktische Tapezierbox bereit. Hiermit entfällt sogar das maßgenaue Zuschneiden der Bahnen auf dem Tapeziertisch. Wir legen einfach die Tapetenrolle in die Box, platzieren diese direkt vor unserer Wand und ziehen das Vlies aus dem vorgesehenen Schlitz nach oben. Von dort drücken wir die Tapete an die eingekleisterte Fläche und schneiden sie unten an der vorderen Boxenkante ab – so schließt die Bahn perfekt am unteren Wandende ab. Leichter geht’s nicht. Mehr zum Thema Tapezieren unter www.homeplaza.de und www.erfurt.com. Auf YouTube wartet zudem eine Video-Anleitung für die Tapezierbox.

Foto: DIY-Projekt mit Geling-Garantie: In Wandklebetechnik sind Vliesfasertapeten von Erfurt ruck, zuck angebracht und im Anschluss mit Farbe versehen. / © epr/Erfurt