header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
salzlandkreis

Polizeirevier Salzlandkreis: Aktuelle Polizeimeldungen

Donnerstag, den 25. Juli 2019


L65, Schönebeck – Calbe   (Unfall mit Personenschaden)

Am Mittwochabend wurde eine 22-jährige Frau aus Calbe bei einem Verkehrsunfall verletzt. Anhand der Unfallspuren und bisher vorliegenden Aussagen war die 22-Jährige mit ihrem PKW aus Schönebeck kommend in Richtung Calbe unterwegs. Etwa 500 m hinter dem Kreisverkehr kam das Fahrzeug, aus bisher ungeklärter Ursache, nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen die Leitplanke. Nach dem Aufprall wurde das Fahrzeug zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Hierbei verlor die Fahrerin offenbar die Kontrolle über das Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Die Fahrerin verließ das Fahrzeug selbstständig und war ansprechbar. Ein Rettungswagen und Notarzt waren vor Ort und verbrachten die 22-Jährige ins Klinikum Schönebeck.

 

L65, Abzweig Zens  (Fahrzeugkontrolle)

Am Mittwochabend kontrollierte die Polizei einen Suzuki, welche auf der Landstraße 65 in Richtung Zens unterwegs war. Die Fahrerin, eine 23-jährige Calbenserin, war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen waren als gestohlen gemeldet und standen zur polizeilichen Fahndung. Das Fahrzeug war bereits seit Dezember 2018 stillgelegt aber offenbar nicht gestohlen. Die Weiterfahrt wurde untersagt, die Kennzeichen sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Das Fahrzeug wurde von der derzeitigen Besitzerin nachfolgend offenbar nicht geborgen. Am Donnerstagmorgen, gegen 04:30 Uhr, wurde ein beschädigter PKW im Straßengraben Fahrtrichtung Zens gemeldet. Beim Eintreffen der Beamten konnte der PKW, mit welchem die 23-Jährige zuvor unterwegs war festgestellt werden. Die Schäden wurden dokumentiert und eine Strafanzeige wegen des Verdachts der vorsätzlichen Sachbeschädigung aufgenommen.

 

Aschersleben   (Containerbrand verhindert)

Am frühen Donnerstagmorgen, um 00:50 Uhr, wurde durch einen Zeugen beobachtet, wie ein bisher unbekannter Mann etwas in einem nahegelegenen Restmüllcontainer der Walter-Dammköhler-Straße deponierte. Der nicht näher beschriebene Mann war mit einem Fahrrad unterwegs, öffnete den Container und warf etwas hinein. Wenig Später qualmte es sehr stark aus dem Container und der Zeuge informierte die Feuerwehr. Bei deren Eintreffen konnte der noch in Entstehung befindliche Brand schnell gelöscht werden. Es entstand glücklicherweise kein wirtschaftlicher Schaden. Der vermeintliche Brandstifter konnte im Nahbereich nicht mehr festgestellt werden.

 

Egeln   (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Am Donnerstagmorgen, gegen 02:05 Uhr, kontrollierte die Polizei einen 32-Jährigen, der mit seinem PKW in der Tarthuner Straße unterwegs war. Während der Kontrolle wurde Atemalkoholgeruch festgestellt und ein freiwilliger Test durchgeführt. Aufgrund des vorläufigen Ergebnisses von 0,75 Promille und vorliegenden Hinweisen auf einen Mischkonsum mit Betäubungsmitteln, wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde vorerst untersagt. Nach Entnahme der zur Beweissicherung erforderlichen Blutprobe wurde der Mann aus der Maßnahme entlassen.

 

Schönebeck   (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

Die Polizei führte am Donnerstag, zwischen 06:30 und 08:30 Uhr, am Burgwall, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 50 km/h. Im Messzeitraum wurden 83 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden 10 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. 9 Fahrern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen, der Bescheid wird in den nächsten Tagen oder Wochen zugesandt. Der Schnellste wurde mit 83 km/h gemessen, gegen ihn wurde in Bußgeldverfahren eingeleitet.