header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
EV 0419 009 003 ev 0419 ademax 01

Schöner-Wohnen-News: Mit einem Notstromaggregat bleiben PC und Co auch bei Stromausfall in Betrieb

16. Juli 2019

(epr) Laut Bundesnetzagentur erlebt jeder Haushalt in Deutschland pro Jahr 13 Minuten Stromausfall. Was im statistischen Mittel wenig klingt, kann im konkreten Fall dramatische Folgen haben. Als Ende November 2005 rund 80 Strommasten unter der Last von Schneemassen zusammenbrachen, waren mehr als 250.000 Menschen in Teilen Nordrhein-Westfalens und Niedersachsens von der Stromversorgung abgeschnitten – teilweise bis zu fünf Tage. Um für den Notfall gerüstet zu sein, empfiehlt sich für Immobilienbesitzer die Anschaffung eines Notstromaggregats.

Neben Generatoren für den gewerbliche Gebrauch bietet das Unternehmen Ademax auch solche zur privaten Nutzung. Das Sortiment hält eine große Auswahl bekannter Marken wie Cat, Hyundai oder Green Power bereit. Für Hausbesitzer sind Diesel-Aggregate sehr gut geeignet. Sie verfügen über das für diesen Bereich beste Preis-Leistungs-Verhältnis und sind auch mit ATS, also einer automatischen Startvorrichtung bei Stromausfall, erhältlich. Wichtig für die Hausabsicherung ist zudem ein Gerät, das über einen guten Spannungsregulierer, den sogenannten AVR, verfügt, der für eine gleichbleibende Spannung sorgt und damit auch empfindliche Elektronik bedienen kann. Die Schwankungen sollten maximal +/- zwei Prozent betragen. Die von Ademax angebotenen Marken-Notstromaggregate weisen eine maximale Schwankung von +/- 1,5 Prozent auf. Daneben sind alle Geräte sicher und verfügen über das CE- oder TÜV-Siegel beziehungsweise ein Dekra-Gutachten. Sollte dennoch einmal etwas kaputtgehen, gewährleistet Ademax die schnelle und langfristige Ersatzteilversorgung. 

Außer Diesel-Notstromaggregaten gibt es auch benzinbetriebene oder mit Benzin und Gas laufende, sogenannte Dual Fuel-Generatoren. Sie sind günstiger als die Diesel-Varianten, verfügen aber meist nicht über eine automatische Startvorrichtung und müssen also manuell betrieben werden. Auch Inverter-Geräte sind möglich. Diese sind sehr leise, leicht und kompakt, aber geringer in ihrer Leistung. Daher sind sie eher für Garten oder Wohnmobil und Wohnwagen geeignet. Zur Absicherung von landwirtschaftlichen Betrieben bieten sich Zapfwellenaggregate an. Weitere Informationen erhält man unter www.ademax.de.

Foto: Der handliche Generator von Cat lässt sich überall mit hinnehmen, zum Beispiel zum Campen. / © epr/Ademax