header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
SAN Heute

Museum Schloss Bernburg erhält rund 1,3 Mio. Euro aus PMO-Mitteln für moderne Museumsgestaltung

Donnerstag, den 11. Juli 2019


Staats- und Kulturminister Rainer Robra hat heute im Schloss Bernburg einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 1.295.324 Euro an die Stadt Bernburg übergeben. Die Förderung stammt aus Mitteln der Parteien- und Massenorganisationen der ehemaligen DDR (PMO-Mittel) und ermöglicht eine umfangreiche Neuausstattung und -einrichtung des Museums Schloss Bernburg.

„Das Schloss Bernburg gehört zu den herausragenden Zentren mitteldeutscher Geschichte. Wenn wir das Historische bewahren, dann müssen wir es vor allem an die Jüngsten unter uns weitergeben. Eine moderne und ansprechende Museumsgestaltung ist hierfür die Grundvoraussetzung. Mit der Förderung kann die ‚Krone Anhalts‘ endlich wieder von innen heraus strahlen“, erklärte Robra bei der Übergabe des Zuwendungsbescheides.

Das Museum Schloss Bernburg beherbergt Sammlungen zur Ur- und Frühgeschichte der Saalelandschaft, Kultur- und Technikgeschichte der Mühlen und Müller im unteren Saaletal sowie die historische Mineraliensammlung. Das neu gestaltete Museum soll sowohl mit seiner Architektur als auch mit den Objekten der Sammlungen wieder Stadt- und Regionalgeschichte auf moderne Art und Weise präsentieren. Das neue Museumskonzept wurde von der Museumsleitung und der Bernburger Freizeit GmbH entwickelt.

Die Stadt Bernburg erhält für die Modernisierung, Instandsetzung und barrierefreie Erschließung des Museums bereits Mittel von rund 3,95 Mio. Euro aus dem EFRE-Programm Stadtumbau Ost. Das Museum ist aufgrund der umfangreichen Baumaßnahmen derzeit geschlossen und soll mit neuer Ausstattung und neuer Dauerausstellung 2021 wiedereröffnen. Die Sanierung und Neugestaltung des Museums ist Teil einer gesamtstädtischen Entwicklungsstrategie für die Stadterneuerung.