header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
73010 0 1

TV-News: "Seen-Sucht": Dreiteiliger Sommer-Schwerpunkt im ZDF

Mittwoch, den 10. Juli 2019


Seen, Sonne, Urlaubsglück: Im dreiteiligen Sommer-Schwerpunkt "Seen-Sucht" porträtieren ZDF-Reporter die oberitalienischen Seen, die Mecklenburgische Seenplatte und die Kärntner Seen. Ab 11. Juli 2019 sind – dreimal donnerstags um 22.15 Uhr im ZDF – diese Seen-Landschaften mit ihrer ganz eigenen Lebenswelt zu entdecken: "Seen-Süchte" Richtung Süden, Weite und heile Welt.

Zum Start rückt am Donnerstag, 11. Juli 2019, 22.15 Uhr, die "Seen-Sucht nach Süden" in den Blick – eine Reise über die Alpen zu den vielleicht schönsten Seen Norditaliens: Lago Maggiore, Comer See und Gardasee. Der Film von Barbara Lueg, der bereits seit Dienstag, 9. Juli 2019, 9.00 Uhr, in der ZDFmediathek zu sehen ist, zeigt Seen-Suchtsorte, deren Natur und deren Menschen Lebenslust und Leichtigkeit ausstrahlen. "Dieses schöne Klima, das schöne Essen, unsere Produkte und dann diese Aromen – Zitronen, Orangen, Mandarinen!", bringt der 79-jährige Franco auf den Punkt, was die Deutschen am Gardasee so lieben. Er war dabei, als die Deutschen in den 50er Jahren erstmals über die Alpen knatterten. Sein alter Eiswagen, mit dem er damals Gelati an die Deutschen verkaufte, steht heute in seinem Museum der deutsch-italienischen Freundschaft.

Der Comer See beeindruckt durch seine mondäne Schönheit: Jede einzelne Villa am Ufer erzählt ihre eigene Geschichte – die Villa Oleandra erzählt die von George Clooney. Der Hollywoodstar hat sein Haus am Westufer des Comer Sees im 1000-Seelendorf Laglio. "Einmal hat er ganz viele aus Hollywood in seine Villa eingeladen: Julia Roberts, Cameron Diaz, Brad Pitt, Jennifer Aniston – alle waren hier in Laglio und haben unseren Ort weltberühmt gemacht", erzählt Danièlle, der am Comer See bereits in der achten Generation die Boote baut, die für Jetset und Eleganz stehen.

Am Lago Maggiore trifft das ZDF-Team Colette und Giovanni, die dort einer ungewöhnlichen Tradition folgen: Sie stellen Regenschirme her. "Naja, wegen der Sonne – ein Regenschirm gegen die Sonne", erklärt Giovanni. Seit Jahrzehnten produzieren sie die Schirme in Handarbeit aus edlen Stoffen und Holz und folgen damit einer Tradition, die um 1800 am See begründet wurde. Einst waren die Schirme der beiden über die Ufer hinaus begehrt – doch die Zeit hat sie eingeholt: Inzwischen bestellen die großen Firmen lieber in Fernost. Die beiden nehmen es locker – genauso wie sie akzeptieren, dass es am Lago Maggiore zumindest im Sommer ein bisschen viel Trubel, viele Touristen und viel Hektik gibt.

In der zweiten Folge des Sommer-Schwerpunkts am Donnerstag, 18. Juli 2019, 22.15 Uhr, spannt "Seen-Sucht nach Weite" einen Bogen von Mecklenburg bis Vorpommern. Die Mecklenburgische Seenplatte mit der Müritz als "kleinem Meer" erstreckt sich von Schwerin bis Rheinsberg und ist durchzogen von unzähligen Flüssen und Kanälen. Der Film von Bernd Mosebach, Leiter des ZDF-Studios in Mecklenburg-Vorpommern, begleitet Menschen auf, unter und hoch über dem Wasser.

Am Donnerstag, 25. Juli 2019, 22.15 Uhr, erkundet ZDF-Autor Gert Anhalt in der dritten Folge, "Seen-Sucht nach heiler Welt – Die Kärntner-Seen", den Wörthersee, den Millstätter See und den Faaker See.


Foto: Seen-Sucht nach Süden: Laglio am Comer See.
Copyright: ZDF/Barbara Lueg