header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
northern lights 3847784 960 720

Reise-News: Silvester zwischen Nordlichtern

Sonntag, den 29. Juni 2019


- Jahreswechsel in Norwegen, Schwedisch Lappland oder auf Island

- Vielfältiges Ausflugsprogramm zubuchbar

- Aufenthalte von fünf bis acht Tagen


Mit den Festtagsreisen von TUI Rundreisen geht es über Silvester nach Island, Schwedisch Lappland und neu auch nach Fjord Norwegen. Ob die magische Ruhe jenseits des Polarkreises, eines der größten Feuerwerke Europas oder Fjord Norwegen unter dem Schneemantel – diese Destinationen garantieren einen außergewöhnlichen Jahreswechsel.

In Reykjavik ist auf jeden Fall Himmelsleuchten garantiert. In der isländischen Hauptstadt wird eines der größten Feuerwerke des Kontinents gezündet. Zuvor genießt man den Abend bei einem Silvester-Dinner in Reykjaviks Altstadt. Wen es danach auf die Straße treibt, erfreut sich an dem Brauch der Brennas. Um die Silvesterfeuer, die in jedem Stadtviertel brennen, versammeln sich die Leute, um gemeinsam das alte Jahr zu verabschieden. Danach wird in den Bars und Clubs 2020 ausgiebig begrüßt. Nicht nur an Silvester funkelt es am isländischen Nachthimmel. Während der fünftägigen Reise sind die Chancen auf Nordlichter gut und es stehen reichlich Aktivitäten zur Auswahl. Ein Ausflug zum Golden Circle, ein Trip zum Vulkan Eyjafjallajökull und viele weitere Ausflüge können optional hinzugebucht werden. Die Reise „Silvester in Reykjavik“ kostet pro Person ab 1.205 Euro.

In Schwedisch Lappland leuchten Nordlichter zu dieser Jahreszeit ebenfalls regelmäßig. Sie sind aber nur ein Highlight. Mit dem IGLOOTEL wartet in Piteå ein weiterer Höhepunkt. Aus Tonnen von Schnee und Eis entsteht das IGLOOTEL mit kunstvollen Eisskulpturen. Am Silvesterabend können die Gäste die Architektur und Kunst intensiv bestaunen und erhalten einen Blick hinter die Kulissen. Im Anschluss geht es zurück ins Hotel Pite Havsbad, denn hier wartet das Silvesterbuffet samt Live-Musik und Showacts. Danach genießt man die Neujahrsnacht entweder an der Sky-Bar im Hotel oder bei einem nächtlichen Spaziergang in die Natur. Während des Aufenthalts in Piteå ist zudem eine Fahrt mit dem imposanten Eisbrecher „Arctic Explorer“ im Preis inbegriffen. Auf halber Strecke hat man die Möglichkeit, in einem Spezialanzug ein Bad im eiskalten Wasser des Bottnischen Meerbusens zu nehmen. Die achttägige Reise „Arktischer Jahreswechsel“ ist pro Person ab 1.499 buchbar.

Auch Fjord Norwegen bietet eine tolle Kulisse für einen besonderen Jahreswechsel. Nach einem zweitägigen Aufenthalt in Oslo, geht es mit der Bahn über das Hochplateau Hardangervidda nach Myrdal. Hier wartet auch schon die berühmte Flåmbahn, welche die steilste Eisenbahnstrecke der Welt auf Normalspur absolviert. Der Silvesterabend in Flåm beginnt mit einem Aperitif am Lagerfeuer und anschließendem Silvesterbuffet. Das Highlight startet ab 22 Uhr. Dann heißt es „Leinen los“. Auf einem Schiff wartet kurzweiliges Entertainment und ein buntes Feuerwerk. Neujahr können sich die Urlauber im Flåm erholen, bevor die Hansestadt Bergen angesteuert wird. Dabei geht es zunächst zwei Stunden mit der Fähre über den Aurlands- und Nærøyfjord nach Gudvangen. Der Bus und die Bergenbahn bringen die Gäste schließlich in die zweitgrößte Stadt Norwegens. Die siebentägige Reise kostet pro Person ab 969 Euro.

Alle Informationen zum Angebot erhalten Sie in allen TUI Reisebüros oder gleich hier:




Symbolfoto Nordlichter / Privat