header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
jerichowerland

Polizeirevier Jerichower Land: Aktuelle Polizeimeldungen

Mittwoch, den 19. Juni 2019


Möser B1

Auffahrunfall

An der Körbelitzer Kreuzung kam es gestern Mittag zu einem Auffahrunfall. Ein Pkw musste auf der B1 wegen roter Ampel warten. Der dahinter befindliche Pkw-Fahrer übersah dies vermutlich und fuhr auf den Vordermann auf. Ein Pkw musste abgeschleppt werden.

 

Biederitz B1

Unfall mit Moped

Der Fahrer einer Simson befuhr gestern die B1 von Gerwisch kommend und wollte nach rechts in Richtung Biederitz abbiegen. Aus bislang ungeklärten Gründen kam der 16-Jährige im Abbiegevorgang zu Fall, rutschte einige Meter auf dem Asphalt entlang und kam am Straßenrand der Woltersdorfer Straße zum Liegen. Lediglich sein Moped streifte einen wartenden Pkw. Der junge Fahrer wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus eingeliefert.

 

Biederitz OT Heyrothsberge

Geschwindigkeitskontrolle

Gegen Mittag führten die Regionalbereichsbeamten in der Berliner Straße eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Bei erlaubten 50km/h konnten zwei Überschreitungen festgestellt werden. Der Schnellste wurde mit 66km/h gemessen.

 

Burg

Diebstahl Fahrrad

Während des einstündigen Aufenthaltes in der Schwimmhalle wurde das Fahrrad einer Frau aus Grabow entwendet. Sie schloss das Treckingrad mit dem Fahrrad der Freundin zusammen am Fahrradständer an. Als die beiden Frauen die Schwimmhalle wieder verließen, war „nur“ das Treckingrad verschwunden.

 

Verkehrskontrolle - Drogen und Alkohol am Steuer

Im Zuge der Streife kontrollierten letzte Nacht die Beamten einen Honda Civic. Die Fahrerin des Pkw war sehr redselig und schien überdreht. Ein Atemalkoholtest ergab knapp 0,5 Promille, ein Drogentest schlug auf Kokain und Cannabis an. Demzufolge wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst und die Weiterfahrt untersagt. Gegen die 28-Jährige wurde ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. Sie hat mit einem hohen Bußgeld und Fahrverbot zu rechnen.

 

Gommern OT Wahlitz

Verdacht der Drogenfahrt

Als Polizeibeamte in der Nacht einen Pkw anhielten und den Fahrer kontrollierten, stellten sie bei diesem erweiterte Pupillen und weitere für den Drogenkonsum typische Ausfallerscheinungen fest. Da der 24-jährige Fahrer einen Drogenschnelltest verweigerte, wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und durchgeführt. Bestätigt sich der Verdacht des Drogenkonsums nach der Analyse des Blutes, so hat der junge Mann mit einem erheblichen Bußgeld und einem Fahrverbot zu rechnen. Die Weiterfahrt wurde ihm zumindest untersagt.