header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
salzlandkreis

Polizeirevier Salzlandkreis: Aktuelle Polizeimeldungen

Sonntag, den 16. Juni 2019


Aschersleben (Versuchter Diebstahl)

Am Freitag, gegen 23:40 Uhr, versuchten bislang unbekannte Täter in das Eiscafé „Plato“ einzudringen. Ein Zeuge hatte zum Tatzeitpunkt laute Geräusche vor der Lokalität wahrgenommen. Als er sich daraufhin zum Fenster begab, um festzustellen woher diese kommen, stellte er fest, dass die Scheibe der Eingangstür zum Eiscafé beschädigt war. Der oder die Verursacher konnten vor Ort nicht mehr festgestellt werden.

Hinweise zum versuchten Diebstahl nimmt das Polizeirevier Salzlandkreis, gern auch telefonisch unter 03471-3790, entgegen.

 

Aschersleben (Sachbeschädigung an Stromkasten)

Durch einen Zeugen konnte beobachtet werden, wie sich eine männliche Person an einem Stromkasten der Stadtwerke zu schaffen machte. Der Täter wirke gewaltsam auf den Stromverteilerkasten ein und beschädigte diesen dabei stark. Die Tat ereignete sich in den frühen Samstagmorgenstunden gegen 00:15 Uhr in der Straße „Vor dem Johannistor“. Zum Täter konnte folgende Beschreibung abgegeben werden. (männlich, ca. 1,80m groß und ca. 120 kg schwer, kurze blonde Haare, rotes T-Shirt) Der Beschuldigte konnte vor Ort nicht angetroffen werden. Der Stromkasten wurde durch den Bereitschaftsdienst der Stadtwerke gesichert.

                                 

Nienburg (Einbruchsdiebstahl Grundschule Nienburg)

In der Nacht vom Freitag zum Samstag griffen unbekannte Täter die Grundschule in Nienburg an. Nach derzeitigen Erkenntnissen begab sich unbekannte Täterschaft durch überwinden des Zaunes auf das Grundstuck der Grundschule. In der weiteren Folge öffneten sie gewaltsam eine Tür an der Rückfront des Gebäudes. Im Anschluss begingen sie sämtliche Räume und durchwühlten Schränke und Gelasse. Zum derzeitigen Zeitpunkt kann nicht genau gesagt werden was der oder die Täter an Diebesgut erlangen konnten. Der Tatort wurde einer kriminaltechnischen Untersuchung unterzogen und entsprechende Spuren gesichert.

 

Staßfurt (Verkehrsunfall zwischen Traktor und Werksbahn Sodawerk)

Zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Ackerschlepper und der Werksbahn des Sodawerkes kam es am Samstag gegen 13:30 Uhr im Butterwecker Weg. Der 52-jährige Grubenlok-Führer aus Staßfurt befuhr die private Bahnstrecke vom Steinbruch zum Soda-Werk. Dabei überfuhr er den Bahnübergang im Butterwecker Weg. Zum gleichen Zeitpunkt wollte ein 34-jähriger Traktorfahrer aus Klein Oschersleben sein Fahrzeug samt Anhänger ebenfalls über den Bahnübergang fahren. Nach derzeitigen Erkenntnissen beachtete der Traktorfahrer dabei das blinkente Rotlicht der Signalanlage nicht und kollidierte mit der ersten Lore der Bahn. Durch den Aufprall kippte die Lore um und das darin befindliche Material fiel auf die Straße. Durch die Kollision wurde die Lok aus dem Gleisbett gehoben und dabei ein Signalkabel zerstört. Weiterhin kam es zu Beschädigungen im Frontbereich des Traktors. Durch diese Beschädigungen trat Öl aus und geriet auf die Fahrbahn. Dies wurde durch die Feuerwehr Staßfurt beseitigt. Die Bergung der Fahrzeuge wurde in Eigenregie der beteiligten Firmen veranlasst und realisiert. Personen wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Die Straße und der Bahnübergang mussten führ mehrere Stunden gesperrt werden.


Brumby (Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen)

Am 15.06.2019, gegen 10:30 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen. Der Unfall ereignete sich auf der Landstraße 63 zwischen der Ortslagen Brumby und Calbe. Ein 61-jähriger Skoda Fahrer aus Staßfurt befuhr genannte Straße in ebenfalls benannter Richtung. Auf Hohe des Aral Autohofes beachtete ein 56-jähriger Mercedesfahrer aus den Niederlanden den vorfahrtsberechtigten nicht und es kam zur Kollision der beiden Fahrzeuge. Bei dem Verkehrsunfall wurden der Mercedes-Fahrer sowie die Beifahrerin (53 Niederlande) durch die ausgelösten Airbag´s verletzt und ins Klinikum verbracht. Die Beifahrerin (60 Staßfurt) des Skoda klagte über Schmerzen im Bereich des Brustbeines und wurde ebenfalls einer ärztlichen Untersuchung zugeführt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden, die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Während der Bergungsarbeiten wurde die Landstraße 63 für längere Zeit gesperrt.


Calbe    (Kontrolle Fahrtüchtigkeit)

Samstagmorgen, gegen 01:30 Uhr, wurde „An der katholischen Kirche“ ein 19-jähriger Fahrer eines VW Golf einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während dieser Kontrolle wurde Atemalkohol festgestellt. Ein freiwilliger Vortest verlief positiv, sodass im Nachgang ein beweissicherer Atemalkoholtest in der Polizeidienststelle durchgeführt wurde. Auch dieser verlief positiv und erbrachte einen beweisverwertbaren Wert von 0,68 Promille. Der Fahrzeugführer muss sich nun in einem Bußgeldverfahren verantworten.

 

Bernburg   (Geschwindigkeitskontrolle Handmessgerät)

Die Polizei führte am Samstag, zwischen 09:30 und 11:00 Uhr, an der Zepziger Straße, in Fahrtrichtung Kaufland, eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum wurden 51 Einzelfahrzeuge mit dem Handmessgerät angemessen. Dabei wurden 7 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und geahndet. Der Schnellste wurde mit  50 km/h gemessen.