header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
bpol streifenfahrzeug

BPOLI MD: Über 1600 Euro Strafe - 41-Jähriger geht ins Gefängnis und erhält erneut Strafanzeige

Mittwoch, den 12. Juni 2019


Bundespolizisten nahmen am Dienstagabend, den 11. Juni 2019 einen mit Haftbefehl gesuchten Mann am Hauptbahnhof Halle fest: 

Gegen 20:20 Uhr kontrollierten Bundespolizisten einen 41-Jährigen. Bei der Überprüfung seiner Personalien im Datenbestand der Polizei wurde bekannt, dass die Staatsanwaltschaft Magdeburg im April dieses Jahrs gegen den Mann einen Haftbefehl erlassen hat. Das Amtsgericht Aschersleben verurteilte den 41-Jährigen im Oktober 2018 wegen Beleidigung zu einer Geldstrafe von 1690 Euro oder 130 Tagen Ersatzfreiheitsstrafe. Da er weder die Geldstrafe gezahlt, noch sich dem Strafantritt gestellt hatte, erging der Haftbefehl. Zudem wurde bei ihm eine geringe Menge der Droge Cannabis aufgefunden. Die Drogen wurden sichergestellt. 

Die geforderte Geldstrafe konnte der Mann auch am gestrigen Abend nicht aufbringen. So wurde er durch die Bundespolizisten in die Justizvollzugsanstalt Halle gebracht, wo er die nächsten 130 Tage verbleiben wird. Zudem wird sich der 41-Jährige wegen dem unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln verantworten müssen.