header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
jerichowerland

Sachsen-Anhalt-News: Polizeirevier Jerichower Land: Aktuelle Polizeimeldungen

Montag, den 27. Mai 2019


Gommern

Verkehrsunfall unter Drogeneinfluss – Führerschein sichergestellt

In der Nacht zum Montag ging der Hinweis im Polizeirevier in Burg ein, dass das Willkommensschild in der Salzstraße aus der Verankerung gerissen sei. Die Spuren am Ort wiesen eindeutig auf einen Verkehrsunfall hin, dessen Spuren am Ende zu einem 28-jährigen Gommeraner und dessen Pkw VW führten. Bei dem Mann, der zugab gefahren zu sein, stellten die Beamten Ausfallerscheinungen fest und führten deshalb einen Drogentest durch. Dieser gab Hinweise auf den Konsum unterschiedlichster Drogen, so dass eine Blutprobenentnahme angeordnet und durchgeführt wurde. Den Führerschein des Fahrzeugführers zogen die Beamten noch vor Ort ein.

 

Burg

Schwalbe im Flickschupark – Fahrer ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis

Gestern Abend ging im Polizeirevier der Hinweis ein, dass im Flickschupark mit einer Schwalbe gefahren wird. Vor Ort bestätigte sich dieses und ein 17-Jähriger wurde fahrend festgestellt. Der Jugendliche war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, so dass ein Strafverfahren eingeleitet wurde.

 

Genthin

Der Weg zum Bäcker wurde teurer als gedacht

Am Sonntagvormittag stellten Beamte des Revierkommissariats Genthin fest, dass der Teil der Brandenburger Straße, der als verkehrsberuhigt ausgewiesen ist, teils chaotisch zugeparkt war. Hintergrund der Parksituation war die Bequemlichkeit Einzelner, denen der möglichst kurze Weg zum Bäcker wichtiger war, als der Verkehrsfluss und die Einhaltung der Parkordnung. Der Besuch beim Bäcker wurde dadurch für einige um 10€ teurer, da die Beamten diese Verstöße mit einem Verwarngeld in entsprechender Höhe ahndeten.

 

Elbe-Parey/OT Güsen

Geschwindigkeitskontrolle

Gestern Vormittag überprüften Beamte des Revierkommissariats Genthin die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit in der Weststraße, die derzeit als Umleitungsstrecke ausgewiesen ist. Dabei wurden insgesamt 10 Verstöße kostenpflichtig geahndet. Der Schnellste fuhr 69 km/h, bei erlaubten 30 km/h.