header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Baseball

Baseball Magdeburg: Niederlagen für die Poor Pigs beim Tabellenführer

Mittwoch, den 13. Mai 2019


Von Tobias Bäthge

Auch beim Meisterschaftsfavoriten Berlin Flamingos 2 sah es für die
Poor Pigs am Sonnabend düster aus. Mit zwei 12:2- bzw.
25:3-Niederlagen mussten die Magdeburger Baseballer die Heimreise
angetreten.

Anders als noch in der Vorwoche konnten die Elbestädter wieder auf
einen etatmäßigen Pitcher zurückgreifen und mit Jorge Bergado ihren
erfahrensten Linkshänder auf der Werferposition aufbieten. Ihm
gegenüber stand Steve Meißner für die im Berliner Märkischen Viertel
beheimateten Flamingos. Gegen selbigen kamen die Schlagmänner der
Gäste auch gut ins Spiel: Drei Hits brachten Läufer auf die Bases, die
aber bei schon zwei Aus nicht mehr in Punkte auf der Anzeigetafel
umgemünzt werden konnten. Auch Bergado fand einen guten Rhythmus auf
dem Werferhügel und ließ zunächst nur wenig zu. Ungenaue Würfe seiner
Hinterleute ermöglichten dennoch die frühe Berliner 1:0-Führung. Im
Spielverlauf gelangen auch den Magdeburgern in der Offensive durch
Matthias Jöde, Tobias Urban und Jonas Danker sehenswerte Aktionen, es
gelang jedoch zu selten, daraus einen Run zu erzielen. So konnten sich
die Hauptstädter besser auf Bergado einstellen und zeigen, warum sie
mit einer makellosen Bilanz klarer Meisterschaftsfavorit sind: Mehrere
harte Schläge an und auch für Homeruns über die äußere
Spielfeldbegrenzung sorgten für die entscheidenden Punkte zum
12:2-Sieg nach fünf Spielabschnitten.

Die zweite Partie begann dann sogar mit einer Magdeburger Führung:
Nach einem Schlag von Tomoya Hömberg nutzte Jöde einen Wurffehler der
Platzherren und überquerte die Homeplate. Bergado als Pitcher, erneut
mit Tobias Bäthge auf der Catcherposition, tat sein Bestes, diese zu
verteidigen, musste aber den vielen Würfen im ersten Spiel Tribut
zollen. Gleich sechs Berliner Läufer erzielten in ihrem
Offensivdurchgang einen Punkt, sodass sich das Blatt schnell wendete.
Die im zweiten Inning noch einmal aufkeimende Hoffnung, Danker
punktete nach einem Schlag von Radek Novák, wurde aber durch
Flamingos-Pitcher Niklas Wägner schnell erstickt. Danach brachen für
die Baseballer aus Westerhüsen alle Dämme: Fast unzählige harte
Schläge, einfache Fehler in der Feldverteidigung und einsetzender
Regen machten Bergados Aufgabe immer schwerer. Am Ende waren wohl
beide Mannschaften froh als das Spiel mit 25:3 vorzeitig aufgrund
einer Abbruchregel wegen Überlegenheit beendet wurde.

Auch wenn die Ergebnisse erneut deutlich ausfielen, zeigt die
Leistungskurve der Poor Pigs wieder etwas nach oben. Positiv wirkte
sich auch das Debüt von Neuling Robert Baer im Outfield aus. Auch die
nun folgende mehrwöchige Spielpause bis zum 23. Juni, wenn die Dresden
Dukes auf dem Sportkomplex "Tonschacht" in Westerhüsen zu Gast sein
werden, wird der Verein nutzen: Das in diesem Jahr begangene
25-jährige Teamjubiläum wird am 1. und 2. Juni mit der Ausrichtung der
Deutschen Meisterschaft im Mixed Softball auf dem heimischen Platz
gefeiert.