header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image

Magdeburg beteiligt sich am Tag der Städtebauförderung

201689P

Mittwoch, den 1. Mai 2019


Aktion des Stadtplanungsamtes mit zahlreichen Veranstaltungen

Das Stadtplanungsamt lädt für den 11. Mai zum Tag der Städtebauförderung ein. Der bundesweite Aktionstag feiert in diesem Jahr sein 5-jähriges Bestehen. Ab 10.00 Uhr gibt es im gesamten Stadtgebiet zahlreiche Veranstaltungen, die zum Mitmachen einladen. Dabei geht es nicht nur um die Gestaltung der Innenstadt, sondern auch um den Städtebau in der Peripherie. 
 
Die Landeshauptstadt beteiligt sich seit 2015 an dem Aktionstag und hat mit zahlreichen Freiwilligen ein vielfältiges Programm zusammengestellt: Von 10.00 bis 13.00 Uhr wird in der "Ideenbox" das Mitwirken für die Platzgestaltung im Quartier Braunschweiger Straße/ Ecke Schöninger Straße diskutiert. Dabei geht es um die Kultivierung der Brachfläche, die in Zukunft hergerichtet werden soll.
 
Zeitgleich wird es im Gröninger Bad in der Gröninger Straße 2 eine "Open Stage" mit Filmpräsentationen zur Stadtteilentwicklung, Workshops zum Herstellen von Gebäudemodellen und eine Führung durch das Gröninger Bad geben.
 
Auf dem Lessingplatz wird von 10.00 bis 22.00 Uhr das "Urst Urbane Straßenfest No. 3" unter dem Motto "Wir im Quartier" gefeiert. Auch die angrenzende Arndtstraße und die Wilhelm-Külz-Straße werden in das Straßenfest einbezogen.
 
In der Pauluskirche in der Goethestraße 25 gibt es von 10.30 bis 12.00 Uhr eine Führung zur Architektur der sanierten Kirche.
 
Von 11.00 bis 17.00 Uhr heißt es im Bruno-Taut-Ring 119/ Ecke Marktbreite "Get up, stand up OlvenTown! Wir rocken die Marktbreite!" mit Informationen und Workshops zu Parkour, Skaten, Kunst, Kalligrafie und Street Art für Jugendliche.
 

Auf der Freifläche Haldensleber Straße/ Ecke Grünstraße gibt es unter dem Motto "Spiel-Wiese Quartier Moritzplatz – Gestalte deine Nachbarschaft!" ein Nachbarschaftspicknick mit Workshops und Spielen für Groß und Klein.
 
.
Hintergrund

Der Tag der Städtebauförderung ist ein gemeinsam von Bund, Ländern, kommunalen Spitzenverbänden und weiteren Partnern getragenes Projekt, das vom Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat initiiert wurde und seit 2015 bundesweit stattfindet. Die Veranstaltungen informieren Bürgerinnen und Bürger über Ziele, Inhalte und Ergebnisse der Städtebauförderung, stellen sie zur Diskussion und ermuntern zu Beteiligung und Mitgestaltung.
 
Allein im vergangenen Jahr sind bundesweit mehr als 500 Kommunen dem Aufruf gefolgt. In über 650 Veranstaltungen konnten rund 100.000 Bürgerinnen und Bürger die Ergebnisse und Erfolge der Städtebauförderung mit ihren verschiedenen Programmen erleben.