header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
jerichowerland

Sachsen-Anhalt-News: Polizeirevier Jerichower Land: Aktuelle Polizeimeldungen

Mittwoch, den 1. Mai 2019


Möckern
30-jähriger „Mercedes“-Fahrer unter Drogeneinfluss
Am Dienstag gegen 16.30 wurde in der Waldstraße ein „Mercedes“ kontrolliert. Der Drogentest aufgrund betäubungsmitteltypischer Erscheinungen beim Fahrer ergab offensichtlich Cannabiskonsum. Somit erfolgte die Blutprobenentnahme und die Weiterfahrt wurde untersagt.


Jerichow / OT Schlagenthin
Gesuchter wurde festgenommen
Aufgrund eines Amtshilfeersuchens des Amtsgericht Berlin-Tiergarten wurde am Dienstag gegen 09.30 Uhr eine Anschrift in Schlagenthin aufgesucht. Der dort wohnende 30-Jährige Mann sollte festgenommen werden, da für ihn ein Untersuchungs-Haftbefehl vorlag. Der junge Mann wurde angetroffen und zum Gericht nach Burg verbracht, wo der zuständige Richter den Haftbefehl verkündete. Im Anschluss daran wurde der 30-Jährige in die JVA Madel verbracht. Da in der Wohnung des jungen Mannes kleine Menge Marihuana gefunden wurden, musste ein weiteres Strafverfahren eingeleitet werden. 
Betreffende Btm. wurden beschlagnahmt und werden vernichtet.


Burg / OT Parchau
Jugendlicher mit Drogen im Gepäck
Am Mittwoch gegen 01.00 Uhr wurden in der Chausseestraße zwei Radler ohne Beleuchtung bemerkt. Beim Erkennen des Streifenwagens versuchten sie sich der Kontrolle zu entziehen und wollten im Bereich Triftweg über eine Wiese entkommen. Sie konnten aber gestellt werden. Bei der Identitätsfest-stellung der beiden 17-Jährigen wurde dann bei einem eine Klemmtüte mit Cannabis festgestellt. Somit musste gegen diesen ein Strafverfahren eingeleitet werden, die Btm. wurden beschlagnahmt und werden vernichtet. Beide Jugendliche wurden anschließend an ihre Eltern übergeben.


Burg / OT Madel
Wildunfall
Am Mittwoch um 02.10 Uhr befuhr ein Streifenwagen die B 246a Richtung Burg. Auf Höhe der JVA lief eine Rotte Wildschweine über die Strasse. Eine Wildsau wurde frontal vom Fahrzeug erfasst und verendete an der Unfallstelle. Der Einsatzwagen war nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle aufgrund der massiven Schäden abgeschleppt werden.