header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image

Helios Klinik Jerichower Land erneut als Lokales Traumazentrum rezertifiziert

HKJL Tylkoski2014 15x15 300dpi

Mittwoch, den 10. April 2019


·          Erfüllung der Anforderungen zur Behandlung von Schwerverletzten nach den Kriterien des Weißbuches der Deutschen Gesellschaft für               Unfallchirurgie (DGU) erneut bestätigt

·         Klinik ist seit 2014 Kooperationspartner im regionalen Traumanetzwerk Sachsen-Anhalt Nord

 

Die Helios Klinik Jerichower Land ist im März 2019 erneut von der DIOcert GmbH im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie als Lokales Traumazentrum im Traumanetzwerk Sachsen-Anhalt Nord bestätigt worden. Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie unter Leitung von Chefarzt Dr. med. Jens Tylkoski wirkt seit 2014 in diesem regionalen Traumanetzwerk mit.

Die Aufgabe von Traumazentren ist die umfassende Versorgung Schwerverletzter. Das von der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) 2008 initiierte Projekt “TraumaNetzwerk DGU” dient der Optimierung der Prozess- und Strukturqualität durch eine zertifizierte Vernetzung geprüfter Krankenhäuser einer Region, die regelhaft an der Versorgung Schwerverletzter teilnehmen.


Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie der Helios Klinik Jerichower Land erfüllt zusammen mit der Zentralen Notaufnahme, der OP-Abteilung und der Intensivstation besonders hohe Anforderungen und konnte somit eine Mindestmenge am versorgten schwerverletzten Patienten nachweisen, um als regionales Traumazentrum zertifiziert zu werden. Das Haus erbringt damit nachweislich alle strukturellen, organisatorischen und personellen Voraussetzungen zur Behandlung von Schwerst- und Mehrfachverletzten nach den Kriterien des Weißbuches der DGU.

„Wir sind sehr stolz darauf, dass wir nach der ersten Zertifizierung 2014, der Rezertifizierung 2106 auch jetzt wieder die hohen Anforderungen bezüglich Struktur, Personal und effizienten Abläufen meistern konnten, und stehen für die Versorgung der verletzten Menschen aus unserer Region rund um die Uhr zur Verfügung“, sagt Dr. Jens Tylkoski, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie der Helios Klinik Jerichower Land in Burg.

Innerhalb des Traumanetzwerks sind die Verlegung von Patienten, die gegenseitige Unterstützung und der gemeinsame Dialog zwischen den zertifizierten Kliniken und den Rettungsdiensten wesentlicher Bestandteil der täglichen Arbeit. Schwerstverletzte können bei Bedarf schnellstmöglich in die für die Versorgung ihrer Verletzung am besten qualifizierten Spezialkliniken verlegt werden, oder es können Experten aus anderen Häusern angefordert werden.

 

Klinikkontakt:

Helios Klinik Jerichower Land

Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

Chefarzt Dr. med. Jens Tylkoski

August-Bebel-Straße 55a

39288 Burg

Tel.: (03921) 96-1681

 

Fotocredit: Helios Kliniken

Bild: Dr. med. Jens Tylkoski, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie der Helios Klinik Jerichower Land in Burg