header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
csm 138084.rgb 34ba58a3e0

Reise-News: Sternförmig radeln im Salzburger Lungau

Mittwoch, den 10. April 2019


Von Mauterndorf und Mariapfarr starten Aktive zu genussvollen Entdeckungstouren

(djd). Zwischen Radstädter Tauern und Kärntner Nockbergen liegt der Unesco Biosphärenpark Salzburger Lungau und mittendrin die Orte Mauterndorf und Mariapfarr. Dieser südöstliche Teil des Salzburger Landes gilt als die sonnenreichste Regionen Österreichs. Sternförmig breiten sich auf dem rund 1.000 Meter hoch gelegenen Plateau zahlreiche Seitentäler wie Radspeichen in alle Himmelsrichtungen aus und laden zu Entdeckungstouren, etwa auf zwei Rädern, ein. Die Auswahl an Touren ist groß - von beschwingtem Dahinrollen bis zu schweißtreibendem Höhenmeterzählen. In der höchstgelegenen E-Bike-Region Österreichs kann man sich mit dem passenden Fahrrad jedoch leicht auch an größere Herausforderungen wie die tälerverbindende Tour "Lungau Extrem" wagen.

Genussradeln mit kulturellen Stopps

Mountainbiker können von Mauterndorf und Mariapfarr aus zum Beispiel auf das Grosseck-Speiereck radeln. Mit eigener Muskelkraft erreicht man das aussichtsreiche Bergplateau in circa zwei Stunden - mit dem E-Bike geht es noch schneller. Ein Tipp für Fußgänger und alle, die es lieber ganz gemütlich angehen möchten: Mit der Kabinenbahn kommen nicht nur Personen, sondern auch Kinderwägen und Fahrräder bequem auf den Berg. Eine Genussstrecke für Familien ist dagegen die 31 Kilometer lange Mitterbergrunde. Von Tamsweg geht es über den Taurachweg entlang des gleichnamigen Flusses nach Mariapfarr und Mauterndorf und zurück zum Ausgangspunkt. Auf der Tour laden das Pfarr-, Wallfahrts- und Stille-Nacht Museum in Mariapfarr, die mittelalterliche Burg Mauterndorf und Schloss Moosham zu kulturellen Stopps ein. Unter www.mauterndorf-mariapfarr.at gibt es weitere Informationen und Tourentipps. Was es sonst in der Gegend noch zu entdecken gibt, kann man auch in der Ratgeberzentrale www.rgz24.de/Mauterndorf nachlesen.

Rezepttipp: Lungauer Hasenöhrl

Auch der kulinarische Genuss spielt im Lungau eine große Rolle. Und so kann man in den zahlreichen Restaurants, Traditionsgasthäusern, Berghütten und bewirtschafteten Almen auch heimische Schmankerl aus regionalen Zutaten probieren, die es so nur hier gibt. Lungauer Hasenöhrl etwa sind eine typische Spezialität der Region, die sich jedoch auch leicht selbst nachmachen lässt.

Zutaten für 4 Personen:

- 500 g glattes Weizenmehl
- 10 g Salz
- 70 g geschmolzene Butter
- 300 g lauwarme Milch
- Sauerkraut

Zubereitung:

1. Butter schmelzen und gemeinsam mit der Milch erhitzen. Zusammen mit Mehl und Salz zu einem mittelfesten Teig verkneten.
2. Teig circa 3 - 4 mm dick auswalken und in rund 7 x 7 cm große Stücke teilen.
3. Teigquadrate in schwimmendem, heißem Fett herausbacken. Nach kurzer Zeit wenden, bis die Stücke auf jeder Seite goldbraun sind.
4. Mit warmem Sauerkraut servieren.


Bild: Im landschaftlich abwechslungsreichen Biosphärenpark Salzburger Lungau kommen Radler garantiert in Fahrt.

Foto: djd/Tourismusverband Mauterndorf-Mariapfarr