header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
salzlandkreis

Polizeirevier Salzlandkreis: Aktuelle Polizeimeldungen

Mittwoch, den 13. Februar 2019


Bernburg (Kennzeichendiebstahl)

Dienstagabend, gegen 21:30, wird durch den Fahrzeugnutzer vom Firmenfahrzeug FB-Y 1234 festgestellt, dass beiden amtlichen Kennzeichen entwendet sind. 17:00 Uhr hatte er das Kraftfahrzeug in der Magdeburger Straße abgestellt. Eine anderweitige Verwendung wurde polizeilich bisher nicht bekannt, die Fahndungsmaßnahmen wurden eingeleitet.

 

Bernburg (Diebstahl aus Keller)

 

Dienstagabend, gegen 20:00 Uhr, wird durch einen Anwohner eines Mehrfamilienhauses der Martinstraße bekannt, dass durch unbekannte Täterschaft aus dem unverschlossenen Keller Werkzeuge (eine Stichsäge, ein Akkubohrer, ein Schlagbohrer und ein Bitkasten) entwendet wurden. Wie die Täterschaft in das Mehrfamilienhaus gelangte, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht nachvollzogen werden. Letztmalig war der Anwohner am 10.02.2019 in seinen Keller. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen.

 

Bernburg (Hubschraubereinsatz)

Dienstagnachmittag kam es im Bereich der Olga-Benarius-Straße zu dem Einsatz eines Polizeihubschraubers sowie eines Fährtenhundes, nachdem bekannt wurde, dass ein 9-jähriger Junge aus der geschlossenen Salus GmbH abgängig war. Zeitnah wurde das abgängige Kind im Bereich der Köthenschen Straße festgestellt und wurde zur Einrichtung verbracht.

 

Bernburg (Fahndungserfolg)

Mittwochnacht, 00:36 Uhr, wurden im Bereich Hohe Straße zwei polizeibekannte Personen festgestellt, welche mit Fahrrädern unterwegs waren.  Bei der Kontrolle sowie Überprüfung der Fahrräder wurden Unregelmäßigkeiten zur Herkunft eines 28 Zoll E-Bike Typ Zündapp festgestellt, die vor Ort nicht weiter geklärt werden konnten. Somit wurde das Fahrrad sichergestellt und zum Polizeirevier verbracht. Bei weiterführenden Prüfungshandlungen in der Polizeidienststelle wurde ermittelt, dass das sichergestellte Fahrrad aus einer Diebstahlshandlung vom 23.01.2019 stammt. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt gegen den 18-jährigen Nutzer des E-Bikes. 

 

Schönebeck (Diebstahl Kupferkabel)

Mittwochfrüh, gegen 07:53 Uhr, wird durch Mitarbeiter einer Baufirma festgestellt, dass unbekannte Täterschaft Kupferkabel entwendet haben. Die Baufirma ist mit dem Neubau eines Mehrfamilienhauses in der Straße Am Malzmühlenfeld beauftragt und wollte am heutigen Morgen die Arbeiten wieder aufnehmen, als festgestellt wurde, dass Die Hauptleitung zum Verteilerkasten und die Zuleitung zum Baukran durchtrennt und entwendet wurde. Insgesamt wurden ca. 35 Meter Kupferkabel entwendet. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 700,- €. Durch die Polizei wurden hierzu die Ermittlungen aufgenommen.

 

Schönebeck (Einbruchdiebstahl)

Mittwochvormittag, gegen 10:00 Uhr, wurde der Einbruch in mehrere Keller eines Mehrfamilienhauses der Freiligrathstraße festgestellt. Zum jetzigen Ermittlungszeitpunkt ist bekannt, dass unbekannte Täterschaften und Anwendung von Gewalt die unverschlossene Hauseingangstür öffneten und zielgerichtet den Keller aufsuchten.

Hier angelangt wurden alle Kellertüren unter Anwendung von Gewalt geöffnet und Nachschau gehalten. Durch die unbekannten Täter wurde kein Diebesgut mitgenommen. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen hierzu aufgenommen.

 

Groß Schierstedt (Verkehrsstraftat)

Mittwochvormittag, gegen 11:50 Uhr, wurde ein 25-jähriger Fahrer eines BMW‘s in Bereich Alte Siedlung einer Verkehrskontrolle unterzogen, da am Kraftfahrzeug keine amtlichen Kennzeichen vorhanden sind.

Bei dieser Kontrolle wurde bekannt, dass das Kraftfahrzeug nicht für den öffentlichen Verkehr zugelassen ist und keine Haftpflichtversicherung besteht. gegen den 25-jährigen Fahrzeugführer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

 

Elbenau   (Geschwindigkeitskontrolle)

Die Polizei führte am Mittwoch, zwischen 07:36 und 12:36 Uhr, an der Elbenauer Straße, eine Geschwindigkeitsmessung durch. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 30 km/h. Im Messzeitraum passierten 299 Fahrzeuge die Messstelle. Dabei wurden 39 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt und dokumentiert. 38 Fahrern wird in den nächsten Tagen oder Wochen einen Verwarngeldbescheid, bis max. 35.-€ zugesandt. Gegen 1 Fahrer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet, welcher mit 51 km/h gemessen wurde.