header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
police 1009733 960 720

Aktuelle Polizeimeldungen aus dem südlichen Sachsen-Anhalt

Sonntag, den 13. Januar 2019


Halle (Saale)

Unbekannte drangen in ein Fahrradgeschäft in der Bernburger Straße ein und stahlen drei E-Bikes. Der Einbruch wurde gestern früh gegen 04:30 Uhr festgestellt. Jedes dieser E-Bikes hat einen Wert von etwa 7000,- Euro, so dass ein Gesamtstehlschaden von etwa 21 000,- Euro entstanden ist. Hinweise zu den Tätern liegen bisher nicht vor.

 

Am 11.01.2019 gegen 11:00 Uhr stellte ein Mann seinen Ford Fiesta in der Großen Steinstraße ab. Als er gestern gegen 18:20 Uhr zum Fahrzeug zurückkam, stellte er einen Einbruch am Auto fest. Unbekannte hatten ein Seitenfenster eingeschlagen und aus dem PKW das Navigationsgerät gestohlen.

 

Wegen eines Brandes wurden gestern Abend gegen 20:55 Uhr Feuerwehr und Polizei in die Thomasiusstraße gerufen. In einem Mehrfamilienhaus hatte ein Bewohner einen Rauchmelder bei seinem Nachbarn wahrgenommen. Da niemand öffnete, musste die  Wohnungstür von der Feuerwehr geöffnet werden. Der Mieter der Wohnung (54 Jahre) wurde in einem Bett schlafend angetroffen. Im Bad enddeckte man schließlich einen  Schwelbrand. Hier lagerte Unrat. Den Mieter der Wohnung brachte man zur Behandlung in ein Krankenhaus. Die Polizei hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

 

In der Salzmünder Straße verunfallte gestern Abend gegen 21:45 Uhr eine 25-jährige Frau mit ihrem Fiat. Die Frau hatte in einer Kurve die Gewalt über das Auto verloren, das Fahrzeug geriet ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab, stieß gegen eine Mauer und schließlich gegen eine Straßenbeleuchtung. Die Fahrzeugführerin erlitt einen Schock und wurde vor Ort ärztlich versorgt. Es entstanden Sachschäden deren Höhe noch beziffert werden müssen. Das Auto musste abgeschleppt werden.

 

Gestern Abend gegen 23:45 Uhr stoppte die Polizei in der Zscherbener Straße einen PKW. Am Steuer saß ein 21-jähriger Mann, welcher unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gefahren war. Bei einem Drogenschnelltest wurden Hinweise auf Amphetamine festgestellt. Bereits am 16.Dezember 2018 und 08.Januar 2019 wurde der Mann fahrend unter Drogeneinfluss von der Polizei angetroffen. Gegen den Mann wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

 

In der Kleinen Ulrichstraße kam es gestern Abend gegen 23:55 Uhr zu einem Verkehrsunfall, an welchem zwei Radfahrer und ein Fußgänger beteiligt waren. Die beiden Radfahrer waren vom Moritzburgring kommend in Richtung Hallmarkt unterwegs. Plötzlich betrat der Fußgänger  (23 Jahre) die Fahrbahn. Der eine Radfahrer (39 Jahre) bremste, was der andere Radfahrer  (29 Jahre) zu spät bemerkte. Es kam zum Zusammenstoß. In der Folge wurde auch der Fußgänger tuschiert. Alle drei Männer wurden leicht verletzt und vor Ort ärztlich versorgt. Im Zuge der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass die drei Männer unter Alkoholeinfluss standen. Die durchgeführten Atemalkoholtests lagen zwischen 1,5 und 2,5 Promille. Die Polizei hat strafrechtliche Ermittlungen wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet.

 

Wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss muss sich ein 50-jähriger Mann verantworten. Er war heute früh gegen 04:05 Uhr mit einem Audi am Hansering unterwegs und wurde von der Polizei kontrolliert. Bei der allgemeinen Verkehrskontrolle kam heraus, dass der Mann am Vorabend Bier getrunken hatte. Bei einem durchgeführten Atemalkoholtest wurden über 0,6 Promille gemessen. Gegen den Mann wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

 

 

Saalekreis

Gestern früh gegen 03:05 Uhr stoppte die Polizei in der Querfurter Straße von Merseburg einen Fiat Punto. Am Steuer saß ein 23-jähriger  Mann, welcher nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt und gegen ihn eine Anzeige erstattet.

 

In der Ernst-Thälmann-Straße von Kösseln wurde gestern Mittag gegen 13:00 Uhr ein Audi gestoppt. Als die Beamten vom Fahrzeugführer den Führerschein sehen wollten, gab dieser an ihn verloren zu haben. Die weiteren Überprüfungshandlungen ergaben jedoch, dass der 43-jährige Mann nicht im Besitz  einer  Fahrerlaubnis war. Gegen ihn wurde Strafanzeige erstattet.

 

Zu einem  Einbruch in das Vereinshaus einer Kleingartensparte ist es in der Siedlungsstraße von Bad Dürrenberg gekommen. Die Tat geschah zwischen dem 10.01.2019, 11:00 Uhr und dem 12.01.2019, 14:15 Uhr. Der bzw. die Täter schlugen eine Fensterscheibe am Gebäude ein um ins Haus zu gelangen. Es wurden die Räumlichkeiten durchsucht und eine Musikanlage, ein Drucker sowie Bargeld gestohlen. Der bis dato festgestellte Schaden wird auf über 1000,- Euro beziffert.

 

Wegen Fahrens unter dem Einfluss  von Betäubungsmitteln muss sich eine 26-jährige Frau verantworten. Sie war  gestern  Abend gegen 20:10 Uhr in der August-Bebel-Straße von Querfurt  mit einem Polo unterwegs und wurde von der Polizei kontrolliert. Bei der Kontrolle verhielt sich die junge Frau auffällig, so dass die Beamten mit ihr einen Drogenschnelltest durchführten, welcher positiv auf Amphetamine reagierte. Außerdem kam bei der Kontrolle heraus, dass seit August 2018 für das Auto kein Versicherungsschutz mehr vorhanden ist. Gegen die Frau wurde Anzeige erstattet.

 

In der Dürrenberger Straße von Kröllwitz, einem Ortsteil von Leuna, verunfallte gestern Abend gegen 20:00 Uhr ein 42-jähriger Mann mit seinem VW Lupo. In einer Rechtskurve war das Auto von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Zaun gefahren. Es entstanden Sachschäden deren Höhe noch beziffert werden müssen.

 

Weil sie unter Alkoholeinfluss fuhren, müssen sich zwei Fahrzeugführer verantworten. So war  gestern  Abend gegen 21:55 Uhr in der Lindenstraße von Schwoitsch eine 45-jährige Frau mit ihrem Audi unterwegs und wurde von der Polizei kontrolliert. Da die Beamten bei der  Frau Atemalkoholgeruch wahrnahmen, wurde mit ihr ein Atemalkoholtest durchgeführt. Der Test warf einen Wert von über 0,9 Promille aus.

Mit über 0,6 Promille wurde ein 43-jähriger Audi-Fahrer in der Rosenstraße von Leuna angetroffen. Die polizeiliche Kontrolle erfolgte gestern Abend gegen 23:50 Uhr.

Gegen beide Fahrzeugführer wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

 

Mansfeld-Südharz

Gestern früh gegen 10:00 Uhr stellte eine 44-jährige Frau ihren PKW Citroen auf einem Parkplatz in der Friedensstraße von Sandersleben ab. Als sie gegen 11:20 Uhr zum Fahrzeug zurückkam, hatten Unbekannte eine Scheibe am Auto demoliert und aus dem Auto eine Handtasche samt Inhalt gestohlen. In der Tasche befanden sich persönliche Dokumente sowie eine geringe Menge Bargeld.

 

Am Helftaer Anger von Eisleben tuschierte gestern Mittag gegen 11:55 Uhr ein Toyota beim Ausparken einen Opel. Doch statt anzuhalten, entfernte sich der Toyota vom Unfallort. Eine Zeugin versuchte noch das Auto zu stoppen, was jedoch nicht gelang. Als Halterin des PKW wurde eine 46-jährige Frau ermittelt. In der Folge suchte die Polizei deren Wohnadresse auf. Nach mehrfachem Klingeln und Klopfen, öffnete die Frau die Haustür. Sie stand erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest warf einen Wert von über 3,8 Promille aus. Die Polizeibeamten fuhren mit der  Frau in ein Krankenhaus, um dort von einem Arzt eine Blutprobenentnahme durchführen zu lassen. Nach einiger  Zeit tauchte dort der Vater der  Frau auf, welcher seine Tochter abholen wollte. Dieser war dorthin mit seinem Audi gefahren. Es stellte sich heraus, dass auch dieser unter  Alkoholeinfluss gefahren war. Der bei ihm durchgeführte Atemalkoholtest warf einen  Wert von über 2,6 Promille aus.

Gegen die beiden Autofahrer wurden strafrechtliche  Ermittlungen eingeleitet.

 

Auf der B 86, zwischen Großörner und Mansfeld, am Abzweig zur B 180 ist es gestern gegen 18:00 Uhr zum Zusammenstoß zwischen einem Renault und einem Dacia gekommen. Der Renault war aus Richtung Mansfeld gekommen  und der  Dacia aus Richtung Großörner. Wie es zu  dem Unfall kommen konnte, muss nunmehr geklärt werden. Die beiden Fahrzeugführer machen unterschiedliche Angaben dazu. Es entstanden Sachschäden von mehreren tausend Euro an beiden Autos.

 

In der Hauptstraße von Helbra kontrollierte die Polizei gestern Abend gegen 20:20 Uhr einen Ford Transit. Dabei kam heraus, dass dessen Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von über 0,7 Promille. Der 36-jährige Mann hat mit einem  Bußgeldverfahren zu rechnen.

 

Auf der B 180, zwischen Farnstädt und Rothenschirmbach, stießen gestern Abend gegen 23:55 Uhr ein Seat Ibiza und ein Reh zusammen. Am PKW entstanden Schäden von etwa 2000,- Euro. Das Reh verendete an der Unfallstelle.

 

Zu einem Einsatz der Polizei kam es heute früh gegen 01:15 Uhr in der Novalisstraße von Hettstedt. Der Anrufer teilte mit, dass es in einer Wohnung zu Streitigkeiten sowie einer Bedrohung gekommen sei. Während der polizeilichen Maßnahmen kam es zu einer Körperverletzung eines 20-jährigen Mann. Dieser hatte einen 22-Jährigen ins Gesicht geschlagen. Als die Polizei die Personalien  des Mannes feststellen wollte, verweigerte dieser die Herausgabe und leistete in der Folge erheblichen Widerstand. Letztendlich mussten die Beamten Pfefferspray gegen den Mann einsetzen. Die Beteiligten sind afghanischer Herkunft. Es wurden strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet.

 

 

Burgenlandkreis

Auf der B 87, zwischen Langendorf und Leißling, verunfallte gestern Nachmittag eine 19-Jährige mit  ihrem  Ford Fiesta. Die junge Frau war mit ihrem PKW von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum gefahren. Die Frau wurde leicht verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Auto entstanden Sachschäden. Es wurde abgeschleppt.

 

Gestern Abend gegen 19:40 Uhr lief auf der B 87, zwischen Wethau und Weißenfels, ein Husky auf die Fahrbahn und wurde von einem Honda Accord erfasst. Der Husky wurde verletzt. Am PKW entstanden Sachschäden.

 

Gestern Abend gegen 21:15 Uhr kontrollierte die Polizei am Neumarkt von  Weißenfels einen Seat Leon. Zeugen berichteten, dass das Auto in Schlangenlinien gefahren sei und Fahrer sowie Beifahrer nacheinander am Steuer saßen. Im PKW befanden sich zwei Männer im Alter von 29 und  33 Jahren. Beide standen erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter  Atemalkoholtest warf jeweils einen Wert von über 2 Promille  aus. Gegen die Männer wurden strafrechtliche  Ermittlungen eingeleitet.

 

Zu einer Körperverletzung ist es heute früh gegen 03:25 Uhr in der  Rudelsburgpromenade von Bad Kösen. Geschädigt ist ein 17-Jähriger. Dieser gab an, dass ihm ein Unbekannter eine Kopfnuss verpasst habe und anschließend verschwand. Zuvor soll der  Geschädigte eine Treppe  heruntergestoßen worden sein. Die Polizei untersucht den Vorfall und hat strafrechtliche Ermittlungen aufgenommen.

 

Bundesautobahnen

Auf der  Bundesautobahn 38, bei Wallhausen, in Fahrtrichtung Göttingen, verunfallte gestern Abend gegen 19:10 Uhr ein 22-jähriger Mann mit  seinem VW Golf. Das Auto war von der Fahrbahn abgekommen und in die rechte  Leitplanke gefahren. Bei der Unfallaufnahme kam heraus, dass der Mann unter Alkoholeinfluss gefahren war. Ein durchgeführter Atemalkoholtest warf einen Wert von über 2 Promille aus. Der Mann, welcher leicht verletzt wurde, musste seinen Führerschein abgeben. Gegen ihn wird strafrechtlich ermittelt. Es entstanden Sachschäden von mehreren tausend Euro.

 

Zu einem Verkehrsunfall ist es heute früh gegen 01:55 Uhr auf der Autobahn 38, Abfahrt Autobahn 9 Rippachtal, gekommen. Hier hatte der 30-jährige Fahrer eines Mitsubishi Colt die Gewalt über sein Auto verloren. Das Auto kam von der  Fahrbahn ab, tuschierte eine Leitplanke und fuhr in eine Böschung. Es entstanden Sachschäden von mehreren tausend Euro.