header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
BTM

Polizeirevier Stendal: Aktuelle Polizeimeldungen

Sonntag, den 30. Dezember 2018


Kriminalitätsgeschehen

 

Versuchter Einbruch in Getränkemarkt

28.12.22018, 08:30 Uhr

Bismark, Breite Straße

Unbekannte Täter versuchten in der  Nacht zum Freitag in einen Getränkemarkt in der Breiten Straße einzubrechen. Es konnten Einbruchspuren an der Eingangstür des Marktes festgestellt werden, den Tätern gelang es jedoch nicht in den Markt einzudringen.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Stendal unter der Telefonnummer 03931-685291 entgegen.

 

Brand im Wohngebiet

29.12.2018, 06:30 Uhr

Tangermünde, Ernst-Drong-Straße

Gegen 06:30 Uhr wird der Rettungsleitstelle Altmark ein Brand in der Ernst-Drong-Straße gemeldet. Aus bisher ungeklärter Ursache gerieten zunächst zwei Mülltonnen in Brand. Das Feuer griff auf eine nahegelegene Hecke über. Weiter bestand die Gefahr, dass das Feuer auf geparkte Autos und die umstehenden Wohnhäuser übergreift. Das Feuer konnte gelöscht werden, bevor Personen zu Schaden kamen. Die Feuerwehr Tangermünde war mit 16 Kameraden vor Ort. Nach vorläufiger Schätzung beträgt der entstandene Sachschaden ca. 8000 €.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Stendal unter der Telefonnummer 03931-685291 entgegen.

 

Drogenfund (Foto 1 / Polizei)

28.12.2018, 21:10 Uhr

Stendal, Westwall

Anwohner riefen am Freitagabend die Polizei und beschwerten sich über eine Lärmbelästigung durch Pyrotechnik im Bereich eines Supermarktes. Durch die Stendaler Beamten wurde eine Personengruppe im Bereich festgestellt, die Feuerwerkskörper mitführte. Im Rahmen der Personenüberprüfung konnten die Beamten starken Cannabisgeruch bei einer der Personen wahrnehmen. Bei der Durchsuchung des 25-jährigen fanden die Beamten eine größere Tüte mit Marihuana und eine geringe Menge Amphetamin. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.



Einbruch in ein Einfamilienhaus


29.12.2018, 08:00 Uhr


Hohenberg-Krusemark, Schulstraße


In der Nacht zum Samstag verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Schulstraße. Nachdem sie an der massiven Eingangstür gescheitert waren hebelten sie ein Fenster auf der Straßenseite auf und gelangten so in das Einfamilienhaus. Das Haus wurde durch die Täter nach Beute durchsucht. Aus einem zum Haus gehörenden Schuppen entwendeten die unbekannten Täter schließlich einen Rasenmäher.


Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Stendal unter der Telefonnummer 03931-685291 entgegen.


 


Verkehrsgeschehen


Fahren unter Alkoholeinwirkung (Radfahrer)


29.12.2018, 20:55 Uhr


Stendal, Albrecht-Dürer-Straße


Ein 70-jähriger Radfahrer befuhr in Stendal die Albrecht-Dürer-Straße und fiel einer Streife aufgrund Unsicherheiten in der Fahrweise auf. Bei einer anschließenden Kontrolle konnte reichlich Atemalkoholgeruch bei dem Radfahrer festgestellt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,73 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt und eine Blutprobenentnahme durchgeführt.


 


Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen (Foto 2 / Polizei)


29.12.2018, 14:20 Uhr


Osterburg, B 189 auf Höhe des Abzweiges zur L 13


Der 83-jährige Führer eines PKW Ford befuhr die Bismarker Straße aus dem Stadtzentrum kommend in Richtung Flessau. Auf Höhe der Kreuzung zur B 189 beabsichtigte er nach links abzubiegen. Dabei übersah er den VW einer 37-jährigen Fahrzeugführerin aus Natterheide, die aus Flessau kommend in Richtung Stadtzentrum unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge im Kreuzungsbereich. Die 80-jährige Ehefrau des Fahrzeugführers sowie die zwei 14- und 8-jährigen Kinder der Fahrzeugführerin aus Natterheide wurden leicht verletzt ins Krankenhaus Seehausen verbracht.



Die zwei Unfallfahrzeuge im Kreuzungsbereich



 

Verkehrsunfall mit einer verletzten Person


29.12.2018, 17:50 Uhr

Tangermünde, L 30 Kreuzung Kirschallee

Ein 28-jähriger Skoda-Fahrer befuhr die L 30 von Miltern kommend in Fahrtrichtung Tangermünde. Hier hatte er die Absicht nach links in die Kirschallee einzubiegen, übersah hierbei jedoch einen entgegenkommenden 17-jährigen Moped-Fahrer, der die L 30 in Fahrtrichtung Miltern befuhr. Durch den Zusammenstoß stürzte der Moped-Fahrer und wurde hierdurch leicht verletzt. Er wurde durch den Rettungsdienst in das JKH Stendal verbracht. An beiden Fahrzeugen entstanden Sachschäden.

 

 

Verkehrsunfälle mit Sachschäden


28.12.2018, 18:30 Uhr

L 53 zwischen Brunkauer Kreuzung und Schernebeck

Ein 54-jähriger VW-Fahrer befuhr die L 53 von der B 189 kommend in Fahrtrichtung Schernebeck. Als ein Wildschwein die Fahrbahn wechselte, kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier. Durch den Zusammenstoß entstand Sachschaden am PKW, das Tier wurde vor Ort verletzt und durch den vor Ort eintreffenden Jagdpächter von seinem Leid erlöst.

 

29.12.2018, 08:45 Uhr

L 2 zwischen Schönberg und Seehausen

Ein 46-jähriger Dacia-Fahrer befuhr die L 2 von Schönberg kommend in Fahrtrichtung Seehausen. Als ein Stück Rehwild die Fahrbahn wechselte, kam es zum Zusammenstoß mit dem Tier. Durch den Zusammenstoß entstand Sachschaden am PKW, das Tier verendete vor Ort.

 

29.12.2018, 09:25 Uhr

B 189 zwischen Ziegenhagen und Groß Schwechten

Eine 55-jährige Ford-Fahrerin befuhr die B 189 aus Richtung Osterburg kommend in Fahrtrichtung Stendal. Ca. einen Kilometer hinter der Ortslage Ziegenhagen querte plötzlich ein Dammhirsch die Fahrbahn, wodurch es zum Zusammenstoß zwischen dem Tier und dem Fahrzeug kam. Am Fahrzeug entstand Sachschaden, der Hirsch wurde vor Ort tödlich verletzt und durch den zuständigen Jagdpächter versorgt.

 

29.12.2018, 16:05 Uhr

B 188 zwischen Wust und Kabelitz

Ein 62-jähriger Peugeot-Fahrer befuhr die B 188 in Fahrtrichtung Stendal. Zwischen den Abfahrten Wust und Kabelitz querte ein Stück Rehwild die Fahrbahn, wodurch es zum Zusammenstoß mit dem Tier kam. Durch den Zusammenstoß entstand Sachschaden am PKW, das Tier verendete vor Ort.

 

29.12.2018, 19:50 Uhr

B 107 zwischen Sandau und Havelberg

Eine 23-jährige Seat-Fahrerin befuhr die B 107 zwischen Sandau und Havelberg. Als plötzlich ein Stück Wildschwein die Fahrbahn überquerte, kam es zum Zusammenstoß. Am PKW entstand Sachschaden, das Tier verendete vor Ort.

 

 

Verkehrsunfälle mit Unfallflucht


29.12.2018, 07:45 Uhr – 08:45 Uhr

Stendal, Ernst-Thälmann-Straße

Eine 58-jährige Audi-Fahrerin parkte ihren PKW gegen 07:45 Uhr ordnungsgemäß in der Ernst-Thälmann-Straße. Als sie eine Stunde später zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie eine Beschädigung am rechten Außenspiegel fest. Der Unfallverursacher hatte sich zuvor unerlaubt von der Unfallstelle entfernt.

 

29.12.2018, 12:15 Uhr

Stendal, Industriestraße

Eine 29-jährige Suzuki-Fahrerin hatte ihren PKW auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes abgeparkt. Beim Versuch ihren PKW auszuparken, fuhr sie gegen einen anderen parkenden PKW. Hierdurch entstand an beiden Fahrzeugen Sachschaden. Die Fahrzeugführerin entfernte sich im Anschluss unerlaubt von der Unfallstelle. Durch aufmerksame Zeugen konnte die Unfallverursacherin jedoch sehr gut beschrieben werden und wurde das amtliche Kennzeichen des unfallverursachenden Fahrzeuges notiert, sodass der Sachverhalt schnell aufgeklärt werden konnte. Gegen die Unfallverursacherin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet.