header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
343 111220181

Polizeirevier Stendal: Aktuelle Polizeimeldungen

Dienstag, den 11. Dezember 2018


Ohne Fahrerlaubnis, Zulassung und Versicherung

Langensalzwedel, 10.12.2018, 15:30 Uhr

 

Einen Opel Astra wollte eine Streife zwischen Miltern und Langensalzwedel kontrollieren. Der 40-jährige Stendaler am Steuer wollte zunächst flüchten, wurde aber eingeholt und in Langensalzwedel angehalten.  Der Stendaler hat keine Fahrerlaubnis, der Pkw war nicht zugelassen und versichert. Jetzt folgt ein Strafverfahren im Nachgang. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

 

 

 

Betrunken zwei Kinder angefahren (Foto/Polizei)

Stendal, 10.12.2018, 16:30 Uhr

 

Ein 57-jähriger Stendaler hat am Montagnachmittag in der Lüderitzer Straße zwei Kinder angefahren. Die beiden beteiligten Kinder, 10 und 9 Jahre, aus Stendal, schoben ihre Fahrräder über die Fußgängerampel am Bahnhofstunnel, als der Skoda-Fahrer das rote Licht der Ampel übersah. Der Stendaler fuhr gegen das Vorderrad eines Rades, so dass beide Kinder stürzten und sich dadurch leicht verletzten. Ein Atemtest beim Fahrer ergab 1,74 Promille. Eine Blutprobe wurde eingeholt, der Führerschein sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die beiden Kinder kamen zur Behandlung ins Krankenhaus.



Handgemenge im Jobcenter

Stendal, 11.12.2018, 11:10 Uhr

 

Eine 32-jährige Mitarbeiterin des Jobcenters Stendal wurde von einem Besucher tätlich angegriffen. Zuvor gab es ein fachliches Gespräch über Belange der Zahlungen vom Jobcenter. Damit war der 59-jährige Stendaler  nicht einverstanden und wurde lautstark und beleidigend. Als er durch die Mitarbeiterin des Zimmers verwiesen wurde, schlug er ihr mit der Hand ins Gesicht. Die Geschädigte kam zur Behandlung ins Krankenhaus, der Beschuldigte wurde mit einem Strafverfahren des Hauses verwiesen.