header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
359 WR VU

Polizeirevier Harz: Aktuelle Polizeimeldungen

Halberstadt, den 17. Oktober 2018


Unbekannter flüchtet nach Einbruch

Benzingerode – Am 17.10.2018 schlug ein bislang Unbekannter gegen 03:35 Uhr die Seitenscheibe eines in der Ziegeleistraße abgestellten Pkw Skoda ein und entwendete ein sichtbar im Fahrzeug abgelegtes blaues Smartphone „Samsung Galxy S 7“. Anschließend flüchtete der ca. 1,70 m große und schlank wirkende Mann, der dunkel gekleidet war und eine Kapuze trug, zu Fuß in Richtung Wernigeröder Straße.

Sachdienliche Hinweise insbesondere zu der gesuchten Person erbittet das Polizeirevier Harz in Halberstadt unter Telefon 03941/674-293.

 

Unfall mit Linienbus

Blankenburg – Am 16.10.2018 befuhr ein 48-Jähriger aus Wernigerode mit einem Pkw VW die Lerchenbreite. Gegen 14:30 Uhr übersah er einen verkehrsbedingt haltenden Linienbus und fuhr auf diesen auf. Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen, die abgeschleppt werden mussten, entstand Sachschaden.

 

Verstoß gegen Waffengesetz

Blankenburg – Am 16.10.2018 befuhr ein 31-Jähriger aus Thale mit einem Pkw Audi gegen 23:35 Uhr die Lindenstraße. Bei der Kontrolle fanden die Beamten ein Butterflymesser zugriffsbereit in der Mittelkonsole des Fahrzeuges. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ein und stellten das Messer sicher.

 

Fahrzeug rollt gegen Baum

Ilsenburg – Am 16.10.2018 stellte eine 18-Jährige aus Ilsenburg einen Pkw Audi gegen 14:00 Uhr im Wohngebiet Mahrholzberg ab, ohne diesen gegen Wegrollen zu sichern. Das Fahrzeug rollte in weiterer Folge ca. 50 m rückwärts gegen einen Baum. Am Audi entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

 

Verdacht der Brandstiftung

Langenstein – Am 16.10.2018 geriet aus bislang ungeklärter Ursache gegen 15:20 Uhr der Dachstuhl eines Pumpenhauses im Bereich Spitzenberg in Brand. Ersten Erkenntnissen zufolge kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Brandstiftung ein. Der entstandene Sachschaden beträgt ersten Schätzungen zufolge ca. 3.000 Euro.

 

Verdacht des Notrufmissbrauchs

Schwanebeck – Am 16.10.2018 wählte gegen 22:55 Uhr eine zu dem Zeitpunkt unbekannte Frau den Notruf und bezichtigte eine männliche Person, dass diese unter Alkoholeinfluss stehend mit einem Pkw unterwegs sei. Ein Atemalkoholtest ergab bei der angetroffenen bezichtigten Person 0,00 Promille. Im Rahmen eingeleiteter Ermittlungen suchten die Beamten die nunmehr namentlich bekannte Frau aus Schwanebeck auf. Ein Atemalkoholtest ergab bei der Frau einen Vorwert von 1,80 Promille. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Notrufmissbrauchs gegen die Frau ein.

 

Zusammenstoß mit Linienbus

Wernigerode – Am 16.10.2018 fuhr ein 77-Jähriger aus Wernigerode vom Parkplatz eines Supermarktes in der Theodor-Fontane-Straße. Dabei übersah er gegen 15:30 Uhr einen Linienbus und stieß seitlich mit diesem zusammen. Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

 

Totalschaden nach Unfall (Foto/Polizei)

Wernigerode – Am 17.10.2018 befuhr ein 28-Jähriger aus Ilsenburg mit einem Pkw Skoda die Theodor-Fontane-Straße aus Richtung Max-Otto-Straße kommend. Gegen 07:25 Uhr übersah er einen Pkw Ford, der die Otto-von-Guericke-Straße aus Richtung Halberstädter Straße kommend in Richtung Martin-Heinrich-Klapproth-Straße befuhr und stieß mit diesem an der Kreuzung Theodor-Fontane-Straße/Otto-von-Guericke-Straße zusammen. Dadurch prallte der Skoda gegen einen  Stromverteilerkosten und den Zaun eines Baumarktes. An beiden Fahrzeugen entstand augenscheinlich wirtschaftlicher Totalschaden. Der entstandene Gesamtschaden wird auf ca. 21.500 Euro geschätzt.