header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
HKJL erste Hilfe 14x21 300dpi CI3A9747

Helios Klinik Jerichower Land: „Staying alive“ – im Rhythmus der Herzdruckmassage

20. August 2018


·         Helios Klinik Jerichower Land beteiligt sich an der deutschlandweiten Woche der Wiederbelebung

·         Spannende Vorträge und praktisches Training laden zum Mitmachen ein

·         Interessierte Schulen können sich ab sofort anmelden

 

Kräftig, regelmäßig und tief drücken: Um eine Herzdruckmassage korrekt ausführen zu können, braucht es ein wenig Übung. Und vor allem Mut, im Ernstfall beherzt einzugreifen. Anlässlich der bundesweit stattfindenden „Woche der Wiederbelebung“ lädt die Helios Klinik Jerichower Land am 19. September um 14 Uhr Interessierte ein, lebensrettendes Wissen zu sammeln und selbst Hand anzulegen.

 

Ob in der Cafeteria bei der Hausarbeit oder im Supermarkt - es kann überall und jederzeit passieren: Ein Mensch sackt in sich zusammen, bleibt regungslos am Boden liegen - plötzlicher Herzstillstand! Aber wie sollte man richtig reagieren? Ist die Person ansprechbar, atmet sie  nicht normal oder gar nicht, ist das Leben akut in Gefahr? „Prüfen-Rufen-Drücken“ - damit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes keine wertvolle Zeit ungenutzt verstreicht, muss sofort mit der Herzdruckmassage begonnen werden, um damit den lebenswichtigen Blutkreislauf aufrecht zu erhalten. 100 bis 120 Mal pro Minute in der Mitte des Brustbeins. Die Überlebenschance wird dadurch verdreifacht. Erfahrungsgemäß ist aber bei vielen die Unsicherheit, im Notfall etwas falsch zu machen ziemlich groß. „Statistiken zeigen, dass bundesweit nur in 30 Prozent der Fälle eines plötzlichen Herzstillstandes Laien-Ersthelfer die Reanimation beginnen“, sagt Dr. med. Christian Reich, Chefarzt der Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin der Helios Klinik Jerichower Land. Für Betroffene aber entscheiden die ersten Minuten oft über mögliche Folgeschäden oder im schlimmsten Fall über Leben und Tod.


 

Keine Angst vor Fehlern: Jede Hilfe ist erste Hilfe


Wie einfach Reanimation sein kann, zeigt die Helios Klinik Jerichower Land am  19. September allen interessierten Besuchern im Rahmen der Patientenakademie. In einem Fokusvortrag um 14 Uhr werden Dr. Reich und sein Team das Thema der Wiederbelebung näher beleuchten. Im Anschluss können die Besucher das Ganze praktisch an speziellen Erste-Hilfe-Puppen üben. „Das Wichtigste ist, dass man nichts falsch machen kann, wenn man hilft“, versichert Dr. Christian Reich. „Denn oftmals ist es die Angst vor Fehlern, die erste Hilfe durch Beteiligte verhindert. Dabei ist Leben retten einfach, jeder kann es.“

 

„Für den Vormittag laden wir Schulklassen ganz herzlich in unsere Klinik ein und bieten ihnen in Kursen von etwa 45 Minuten viel Wissenswertes rund um die Reanimation und Spannendes für Kinder und Jugendliche aller Altersklassen“, so Dr. Reich. Die Anmeldung von Schulklassen erfolgt ganz einfach per E-Mail an katja.boese@helios-gesundheit.de.

 

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

 

Fotocredit: Helios Kliniken

Bildunterschrift 1: Die Herzdruckmassage ist bei einer Wiederbelebung das Wichtigste