header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Online 2 Poor Pigs Fotouebergabe MDCC

Schlagstarke Poor Pigs aus Magdeburg bezwingen Tabellenletzten

Magdeburg, 27. Juni 2018


Zwei Offensivspektakel verhalfen den Magdeburg Poor Pigs am Samstag auf dem heimischem Sportkomplex "Tonschacht" zu hohen 21:6- und 16:1-Siegen gegen die Chemnitz Cyndicates.

Vor einem sportbegeisterten Guido Nienhaus, der als Geschäftsführer des Magdeburger Telekommunikationsdienstleisters MDCC auf den Sportkomplex "Tonschacht" gekommen war, um den Poor Pigs weitere Unterstützung zuzusagen, zeigten die Baseballer aus Westerhüsen schnell, warum sie derzeit die Tabelle der Mitteldeutschen Liga Baseball anführen. Gleich 11 Runs aus 9 Hits legten im ersten Spielabschnitt die Grundlage für einen weiteren Heimsieg. Der Chemnitzer Werfer Markus Hillmann pitchte dabei nicht einmal schlecht, den Schlagmännern der Platzherren gelang aber scheinbar einfach alles.

Auch in der Defensive hinter Pitcher Radek Novák brannte nichts an. Unterstützt durch ein Double Play von Michael Skocz und Jairo Pico wurden die Sachsen im 1. Inning bei einem Punkt gehalten. Nur in ihre dritten Schlagdurchgang gelang den Cyndicates etwas mehr. Durch geduldiges Ausnutzen von Nováks Wurfunsicherheiten erliefen die Angreifer 5 Runs zum 15:6-Zwischenstand. Diese konterten die Elbestädter jedoch fast postwendend, sodass die Partie im vierten von fünf Innings vorzeitig beim Stand von 21:6 beendet wurde.

Auch in der zweiten Partie des Tages gab die Offensive der Gastgeber den Ton an. Zunächst entwickelte sich aber ein knappes Pitcherduell zwischen Magdeburgs Jorge Bergado und Luis Garcia auf Chemnitzer Seite. Letzterer profitierte dabei von einigen vergebenen Chancen der Poor-Pigs-Läufer, die mehrmals nicht punkten konnten bevor die Defensive das rettende 3. Aus erreichte. Im vierten Spielabschnitt war die Gegenwehr dann aber gebrochen. Erneut sorgten 11 Runs in einem Inning für die Entscheidung, sodass eine Abbruchregel beim Stand von 16:1 den Magdeburger Doppelsieg perfekt machte. Großen Anteil hatte daran vor allem Neuling Abhi Patel, der mit sechs Hits in beiden Spielen gleich neun Punkte ermöglichte.

Damit nimmt der amtierende Mitteldeutsche Meister nach der Hälfte der Saison weiter Kurs auf die Playoffs. Die Ausgangslage dazu wollen die Poor Pigs am Samstag im Duell bei den zweitplatzierten Erfurt Latinos noch weiter verbessern.


[-][-]

Foto: Der Poor-Pigs-Vorsitzende Thomas Rochel (links) übergibt im Rahmen des Spieltags ein Teamfoto an MDCC-Geschäftsführer Guido Nienhaus.