header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
HKJL Lehmann 15x15 300dpi CI3A8608

Heute in der Helios Klinik Jerichower Land: "Wenn der Bauch schmerzt"

20. Juni 2018

·         Thema am 20. Juni 2018: „Wenn der Bauch schmerzt – Diagnose und Therapie dank modernster Technik“

·         Referenten: Dr. med. Martin Lehmann, Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie, und Dr. med. Peter Rauh, Oberarzt des Zentrums für Innere Medizin

·         Treffpunkt um 17:30 Uhr im Konferenzraum „Carl von Clausewitz“ in der Helios Klinik Jerichower Land in Burg

 

Bauchschmerzen kommen häufig vor, meist sind sie harmlos und vergehen schnell wieder. In einigen Fällen weisen Bauchschmerzen auf Erkrankungen von Organen, wie Magen, Darm oder Galle hin. Wie mithilfe moderner Technik die verschiedensten Erkrankungen des Bauchraums diagnostiziert werden können, darüber informieren Dr. med. Martin Lehmann, Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie, und Dr. med. Peter Rauh, Oberarzt Zentrum für Innere Medizin im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Patientenakademie“ heute am Mittwoch, den 20. Juni 2018, um 17:30 Uhr, im Konferenzraum „Carl von Clausewitz“ in der Helios Klinik Jerichower Land in Burg.

 

Schlechtes Essen, ein Magen-Darm-Infekt oder eine Gallenblasenentzündung – Bauchschmerzen können viele Ursachen haben. „Die Diagnose dieser Beschwerden ist nicht immer einfach, denn der Bauchraum ist sehr groß, viele Organe, Blutgefäße und Nerven befinden sich hier. Dabei spielen nicht nur Verdauungsorgane, sondern auch Harnleiter oder die Gebärmutter eine Rolle, wenn es darum geht, die Ursache für Schmerzen im Bauchbereich herauszufinden“, erklärt Dr. med. Martin Lehmann, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie in der Helios Klinik Jerichower Land in  Burg.

 

Meist sind die an der Verdauung beteiligten Organe wie Magen, Darm, Leber, Galle oder Bauchspeicheldrüse ausschlaggebend für Schmerzen im Unter- und Oberbauch, manchmal strahlen die Beschwerden auch in den Rücken aus. „Dann gilt es herauszufinden, woher die Schmerzen kommen. Oft geht es hier auch darum zu erkennen, ob es sich um eine dringend behandlungsbedürftige Situation, wie den sogenannten ‚akuten Bauch‘ handelt. Dabei kann es zu Einrissen oder Verletzungen in den Verdauungsorganen gekommen sein, die sofort operiert werden müssen“, sagt der Mediziner.

 

Eine endoskopische Untersuchung oder ein Ultraschall mithilfe eines hochauflösenden High-End-Gerätes können den Experten helfen, die richtige Diagnose zu stellen. „Die modernen bildgebenden Verfahren wie die Gastroskopie, Koloskopie oder die Kapselendoskopie, also die Magen- bzw. Darmspiegelung helfen uns, einen Blick ins Innere der Organe zu werfen und Erkrankungen an ihrem Entstehungsort festzustellen“, so Dr. med. Peter Rauh, Oberarzt des Zentrums für Innere Medizin. Mithilfe des Ultraschalls können Organe zudem eingehend auf Veränderungen in Form und Größe untersucht werden. „Hier erkennen wir, ob es Zysten oder Tumore gibt, die es zu behandeln gilt. Der hochauflösende High-End-Ultraschall liefert uns besonders detailreiche Aufnahmen, die auch kleinste Veränderungen erkennbar machen.“ Zusätzlich können unter Video- und Ultraschallsicht gezielt Gewebeproben aus dem Magen-Darm-Trakt und den benachbarten Organen und Strukturen zur weiteren Untersuchung entnommen werden.

 

Welche Ursachen Bauchschmerzen haben können und wie die Verfahren zur Diagnose im Einzelnen funktionieren, darüber informieren Dr. med. Martin Lehmann und Dr. med. Peter Rauh am 20. Juni 2018, um 17:30 Uhr, im Konferenzraum der Helios Klinik Jerichower Land. Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

 

Die Patientenakademie ist eine medizinische Veranstaltungsreihe der Helios Klinik Jerichower Land, die sich an Patienten, Angehörige, Besucher und alle Interessierten richtet. Die regelmäßigen Veranstaltungen bieten eine breite Palette an interessanten Vorträgen aus verschiedenen Fachgebieten. Besucher können sich über Krankheitsbilder sowie über aktuelle Entwicklungen in der Medizin informieren. Die Vorträge finden im Konferenzraum „Carl von Clausewitz“ der Helios Klinik Jerichower Land statt.

 

Fotocredits: Helios Kliniken | Thomas Oberländer


Bildunterschrift I: Dr. med. Martin Lehmann, Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie in der Helios Klinik Jerichower Land



Bildunterschrift II: Dr. med. Peter Rauh, Oberarzt des Zentrums für Innere Medizin in der Helios Klinik Jerichower Land