header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
Tino Sorge MdB

Tino Sorge (CDU) macht auf den Welt-Asthma Tag am 1. Mai 2018 aufmerksam.

1. April 2018

Asthma ist eine Volkskrankheit. In Deutschland sind geschätzt acht Millionen Menschen betroffen. Am 1. Mai 2018 soll die Krankheit daher in den Fokus der Aufmerksamkeit gestellt werden. Dies unterstützt der Magdeburger Bundestagsabgeordnete Tino Sorge (CDU), der seit 2013 Mitglied im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages ist.

 

„Jährlich gibt es fast 5.000 Todesfälle durch die Atemwegserkrankung Asthma. Asthma ist eigentlich gut behandelbar, doch häufig fehlen den Patienten ausreichend Informationen zur Therapie. Hier muss für mehr Aufklärung gesorgt werden.“, so der Gesundheitspolitiker.

 

„Meist beginnt die Krankheit vor dem zehnten Lebensjahr, weshalb Asthma bereits im Anfangsstadium erkannt werden muss. So können Kinder schon in frühen Jahren lernen mit der Krankheit umzugehen und Warnsignale erkennen. Ein kontrollierter Umgang mit Asthma und die richtige Medikation, können einer Verschlechterung der Erkrankung der Lunge entgegenwirken.“, sagte Tino Sorge (Foto).  

 

Hintergrund

Der jährlich stattfindende Welt-Asthma Tag steht unter der Schirmherrschaft der „Global Initiative for Asthma“(GINA). Der Aktionstag, der das erste Mal am 7. Mai 1988 stattfand, möchte insbesondere auf das Erkennen und Vermeiden der Krankheitsauslöser aufmerksam machen. Durch gezielte Therapie sollen lebensbedrohende Asthmaanfälle vermieden werden.