header-placehodler
MAGDEBURGER-NEWS.DE


image header
image
pol me rentner faengt fahrraddieb festnahme monheim 1707017

Polizeirevier Salzlandkreis: Versuchte Sprengung eines Geldautomaten in Calbe/Saale

Bernburg, den 19. Januar 2018

Calbe

Am Freitagmorgen, um 01:39 Uhr, wurde durch Zeugen mitgeteilt, dass sich zwei männliche Täter im Vorraum einer Bankfiliale in der Lessingstraße am Geldautomaten zu schaffen machen.

Nach vor dem Eintreffen der Beamten entfernten sich die Täter in einemweißen Transporter vom Ereignisort. Die Beamten konnten das verdächtige Fahrzeug während der Anfahrt zum Ereignisort feststellen und nahmen die Verfolgung durch das Stadtgebiet von Calbe auf. Das Fahrzeug, ein weißer Mercedes Vito, konnte letztendlich über einen Absatz (80 cm) und einen daran angrenzenden Fußweg entkommen. Der Vito setzte seine Flucht über das Tankstellengelände in Richtung Bahnhofstraße  / Hospitalstraße fort und verschwand aus dem Blickfeld. Während der Flucht wurde noch der Zaun des Tankcenters im Bereich Hinter den Gärten beschädigt. Im Rahmen der weiteren Fahndungsmaßnahmen konnte das Fahrzeug, auch unter Zuhilfenahme eines Hubschraubers bisher nicht wieder aufgenommen werden.

Nach erster Spurensuche und Auswertung der Videoaufzeichnungen durch Kriminaldauerdienst, wurde durch die Täter in der Bankfiliale ein Geldautomat mittels Vorschlaghammer beschädigt. Im Nachgang wurde ein Schlauch in den Automat eingeführt. Anschließend haben die Täter bei Wahrnahme des Zeugen fluchtartig das Objekt verlassen und sind in das abgestellte Fluchtfahrzeug gestiegen.

Das Fluchtfahrzeug, ein weißer Mercedes Vito, stammt sehr wahrscheinlich aus einer Diebstahlshandlung vom Donnerstag in Glöthe, welche um 16:30 Uhr bei der Polizei zur Anzeige gebracht wurde. Ursprünglich befanden sich daran amtliche Kennzeichen aus dem Salzlandkreis. Die zum Tatzeitpunkt am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen aus dem Kyffhäuserkreis hatten die Täter offenbar vor der Tat entwendet, die Eigentümerin erhielt erst bei Überprüfung der Polizei davon Kenntnis.

Einer der beiden Tatverdächtigen, stand während der Tatausführung neben dem Fluchtfahrzeug. Er konnte als männlich, zwischen 160 und 165 cm groß und von schlanker Gestalt beschrieben werden. Er war etwa 20 Jahre alt und trug eine Skimaske mit Sehschlitzen. Die weitere Bekleidung bestand aus einer dunkelgrauen Jogginghose und einem dunkelgrauen Pullover.

Die Ermittlungen wurden aufgenommen und dauern an, die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen. Hinweise zur Tat, etwaigen Vorbereitungshandlungen, den vermeintlichen Tätern oder dem Verbleib des Fluchtfahrzeuges nimmt jede Polizeidienststelle, vorrangig das Polizeirevier Salzlandkreis unter 03471-3790 entgegen.